Aufgrund von Covid-19 finden zurzeit alle vor Ort Leistungen nur mit MNS und ausreichend Abstand statt. Wir bitten um Verständnis. =^..^=

DIY: Kleiner Katzengarten

Created with Sketch.

do it yourself: Kleiner Katzengarten 🌾

Es ist wieder Zeit für einen kleinen Blogbeitrag. Und aus diesem Grund gibt es heute auch mal wieder ein do-it-yourself. Ein ähnliches DIY habe ich auf Pinterest gesehen und möchte euch nun eine deutschsprachige Anleitung und ein paar Tipps rund um das Thema Katzengras geben. Viel Spaß beim Lesen und Basteln! #thinpawsitive

Warum überhaupt Katzengras?

Katzen, die Freigang genießen können, steht 24/7 Gras und andere ungiftige Pflanzen zum Knabbern, Riechen oder sogar zum Darin-Wälzen zur Verfügung. Bei reinen Wohnungskatzen wird heutzutage die Wichtigkeit von Katzengras immer wieder mal unterschätzt, da die Katze „ja auch ohne Gras keine Probleme mach“. Aus meiner Sicht ein fataler Fehler, wenn Wohnungskatzen kein Gras zum Knabbern und Beschäftigen angeboten wird. Warum Katzen ganz genau Gras fressen ist noch nicht zu 100% vollständig erklärt. Allerdings vermutet man, dass das Knabbern an Planzen schon bei den Vorfahren der Katze präsent war. Denn dadurch soll der Darm von dessen Bakterien entschlackt (gereinigt) werden. Außerdem nehmen viele Wissenschaftler an, dass die in Katzengras enthaltene Folsäure, die wichtig für die Bildung von Hämoglobin (=Farbstoff des roten Blutkörperchen), eine bedeutende Rolle für das Fressen von Katzengras spielt. Worin man sich allerdings einig ist, ist dass Katzengras die Verdauung unterstützt. Zudem wirkt das Knabbern an einer Pflanze für viele Katzen stressreduzierend, gerade für solche, die einen monotonen Alltag (er)leben. Ein weiterer ganz wichtiger Vorteil ist auch, dass das Anbieten von Katzengras das Risiko für das Fressen von anderen, womöglich giftigen Pflanzen minimiert wird. Katzengras ist also in jedem Haushalt, ein absolutes Muss!

Wenn deine Katze immer nach dem Fressen von Katzengras erbricht, ist das nicht normal und sollte mit einem Tierarzt/einer Tierärztin deines Vertrauens abgesprochen werden!

Was brauchst du für dieses DIY?Katzenpflanzen

  • Eine Pflanzenschale und einen passenden Untersetzer (am Besten aus Ton und nicht aus Plastik 😊)
  • Pflanzenerde, am besten eine Bio-Erde
  • Eine kleine Schaufel
  • Viele Kräuter- und Katzengrassamen👩🏻‍🌾
Welche Kräuter eignen sich für meinen Katzengarten?

Mit folgenden Kräutern bist du auf der sicheren Seite: Katzengras, Zitronengras, Thymian, Minze, Katzenminze (Nepeta Cataria – davon sind die meisten Katzen total angetan), Zitronenmelisse, Baldrian, Katzengamander oder Petersilie. Wenn du dir nicht sicher ist, ob eine Pflanze giftig ist oder nicht, dann kannst du das entweder bei deiner Tierärztin nachfragen, oder du kaufst die Pflanze erst gar nicht. Die Sicherheit deiner Katze ist immer an erster Stelle und sollte einmal der Verdacht einer Vergiftung bestehen, sollte umgehend deine Tierärztin informiert werden!

Katzenminze

Ich habe mich für Nepeta Cataria, Nepeta Faassenii, und Zitronenmellisse entschieden 🌱

Schritt 1:Katzentopf

Fülle ein bisschen Erde in deine Pflanzenschale. Achte aber darauf, dass du noch etwas Platz lässt, damit du deine Samen oder gekauften Pflanzen besser einsetzen kannst. Am besten du benutzt Bio-Erde. Ich hab das Gefühl, dass meine Pflanzen mit Bio-Erde viel schneller wachsen als mit normaler Erde. Auch sollte die Erde nicht staubtrocken sein, sondern ein wenig angefeuchtet.

 

Minze
Schritt 2:

Nun säst du deine Samen mit ein wenig Abstand zueinander in die feuchte Erde ein und bedeckst sie mit einer Schicht Erde. Anschließend besprühst du diese mit Wasser, sodass sie ordentlich bewässert sind. Wenn du schon gezogene Pflänzchen hast, dann setze diese ein, bedecke auch diese mit Erde und gieße deine Pflanzen ausreichend ein.

 

Schritt 3:

Nun kann deine kleine Pflanzenoase für deine Katze wachsen! Am besten du gießt oder besprühst die Erde/deine Katzenpflanzen alle 2 Tage. So steht dem Knabbern (und beschäftigen) deiner Katze nichts mehr im Wege!

 

 

 

 

Viel Spaß beim Basteln,

Anika mit Alexis, Cassiel, und Freddie =^..^=