Aufgrund der neuesten Entwicklung von Covid-19 finden zurzeit alle Leistungen online statt. Bleiben Sie mit Ihren Liebsten sicher zu Hause. =^..^=

Geschenkideen für deine Katze 🎁

Created with Sketch.

Geschenkideen für Katzen

Auf Instagram habe ich eine Umfrage zum Thema „Katze beschenken“ gemacht. Das Ergebnis und die erhaltenen Nachrichten dieser Umfrage haben mich ein wenig überrascht! Viele KatzenbesitzerInnen beschenken tatsächlich ihre Stubentiger. Und das auch aus nachvollziehbaren Gründen. Denn für viele ist auch die Katze ein vollwertiges Familienmitglied und somit bekommt auch sie ein Geschenk zu Weihnachten oder zu ihrem Geburtstag. Ich bin mir sicher, dass einige meiner Lesen dieses Thema etwas übertrieben finden. Ich persönlich finde es allerdings sehr schön, da zusätzlich mit der eigenen Katze interagiert wird. Daher möchte ich euch in diesem Blogartikel meine Gedanken und Geschenkideen für Katzen mitteilen.


Soll man Katzen überhaupt beschenken?

Das ist die Frage aller Fragen. Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er/sie die eigene Katze mit einem Geschenk überraschen möchte. Und natürlich liebt dich deine Katze auch, wenn du sie nicht zum Geburtstag oder zu Weihnachten beschenkst. Katzen wissen gewiss nicht wann ihr Geburtstag oder Weihnachten ist und können somit auch nicht auf diesen Tag hinfiebern. Allerdings bieten diese Tage auch eine tolle Möglichkeit sich zusätzlich mit der Katze zu beschäftigen. Ein bisschen mehr Quality-Time, also eine gemeinsame schöne Zeit, zu haben. Deine Katze und du können diese besondere Zeit also richtig genießen. Das stärkt nicht nur die Katz-Mensch Bindung, sondern hat auch einen positiven Einfluss auf das Leben deiner Katze, da du dich mit ihr nachhaltig beschäftigst.

Zusammenfassen bedeutet das, dass du deine Katze beschenken kannst, sie dich aber genauso gern mit dir Zeit verbringt, wenn du sie nicht beschenkst. Jede Katze freut sich über zusätzliche gemeinsame qualitativ verbrachte Zeit mit ihrem/seinem Katzenbesitzer/in oder über eine kleine Überraschung in Form eines Geschenkes. Deinem kleinen Tiger wird es allerdings egal sein an welchem Tag du ihm ein Geschenk machst.

Hier kommen meine Top Geschenkideen für Katzen:
1. Eine leere Schachtel

Das wohl einfachste Geschenk worüber sich nahezu jede Katze freut: Ein leerer Karton. Diesen kann man natürlich auch schön aufpimpen, in dem man ein paar Löcher hineinschneidet, ein kleines Handtuch oder ein paar Bällchen hineinlegt. Ergänzend können auch noch die absoluten Lieblingsleckerchen in die Kiste geworfen und versteckt werden. Eine Kiste gibt der Katze die Möglichkeit etwas Neues zu erkunden und dadurch mehr Selbstvertrauen zu erlangen.

2. Ein Katzenminze- oder Baldrianspielzeug

Katzenminze- oder Baldrianspielzeug eignen sich perfekt, um der Katze eine Freude zu bereiten. Gerade kleine Kissen, die mit Katzenminze oder Baldrian gefüllt sind, taugen gut als Kuschelkissen, die ausgiebig geputzt werden, oder als Raufkissen, wo die Katze ihre überschüssige Energie loswerden kann. Folglich hat Katzenminze und Baldrian eine positive Wirkung auf unser Katzen und kann ab und zu angeboten werden, um das Leben der Katze spannender zu gestalten.

Beschäftigung für Katzen

Alexis mit ihrer Katzenminzemaus. 🐭

3. Der Überraschungsteller

Über Futter werden sich wohl die meisten Katzen freuen. Meine eigenen Katzen bekommen immer einen persönlichen kleinen Überraschungsteller zu ihrem Geburtstag mit den Leckereien, die sie am liebsten mögen. Mir ist hier persönlich wichtig, dass dieser Teller mit hochwertigen und frischen Futter gefüllt wird. Achte am besten auch darauf, dass du den Teller nicht zu prall füllst, sondern wirklich nur 3-6 Lieblingsleckereien, sodass deine Katze auch wirklich aller fressen kann und du nichts entsorgen musst. Bei Bedarf kann der Teller auch schön mit dem jeweiligen Futter aufbereitet werden, was natürlich einerseits auf Fotos total süß aussieht, andererseits kann man die Katze so bei passender Anrichte länger beschäftigen.

Bei Alexis würde der Teller folgendermaßen aussehen: Klein geschnittene Wassermelonstückchen ohne Kerne, rohes Hühnchen oder Lammfleisch (klein portioniert), ein kleiner Milch-Snack oder kleiner Klecks eines Naturjogurts, und ein paar (5-10) Bröckchen ihres Lieblingstrockenfutters (das Alexis nur zum Tricksen bekommt und nicht 24/7 zur Verfügung hat).

Bei Cassiel sieht der Teller so aus: Ein Schleck-/Liquid Snack seiner Lieblingssorte, ein Milchsnack, 3 einzelne gekochte klein geschnittene Nudeln und ein paar Bröckchen seines Lieblingstrockenfutters.

 

4. Ein neuer Kuschelplatz

Auch über einen neuen Schlafplatz erfreuen sich einige Katzen. Hier ist vor allem wichtig, dass man den Kuschelplatz an die Bedürfnisse und Vorlieben der eigenen Katze wahrnimmt. Eine kleine selbstgenähte Decke aus deinen alten T-Shirts (alternativ kann man auch einfach nur ein altes getragenes T-Shirt zusammenlegen) ist für die meisten Katze der ultimative Schlafplatz, da dieser nach dir riecht und schließlich Sicherheit vermittelt. Diese kleine Decke kann man auch an bisher beliebte Orte legen, wie zum Beispiel an das Fensterbrett.

5. Selbstgebasteltes Spielzeug

Für besonders verspielte Katzen ist ein selbstgebasteltes Spielzeug eine tolle Idee. Dabei ist deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Spielzeug für deine Katze sollte immer sicher sein, und das Wohlergehen deiner Katze in keinem Moment gefährden können. Achte also besonders darauf, dass dein Spielzeug ungiftig, unzerstörbar (Verschluckungsgefahr) und an den Anforderungen deiner Katze angepasst ist. Denke einfach und nicht zu kompliziert, viele Katze finden auch mitgebrachte Steine, Blätter ungiftige Kräuter wie Thymian, Minze oder Petersilie total interessant und bereichern ihren Alltag. Auch eine Schnur mit einem kleinen Knoten am Ende (nur unter Aufsicht!) animieren bei richtiger Ausführung viele Katzen zum Spielen.

Und zu guter Letzt kann sich der/die Katzenhalter/in noch intensiver mit seiner/ihrer Katze an diesem besonderen Tag beschäftigen. Ich denke zwar, dass es ist klar seiner Katze jeden Tag genug Aufmerksamkeit zu schenken, aber ein kleines bisschen mehr Zuneigung (die Katze muss das aber auch wirklich genießen) schadet doch nie. 💓


Ich hoffe, dass dir dieser Blogbeitrag gefallen hat und freue mich über jedes Feedback!:-)

Viel Spaß & always keep it pawsitive,

Anika, Alexis, Cassiel und Freddie 😺

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.