Seite wählen

anikatze – AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zwischen dem Anika Moritz Einzelunternehmen (anikatze Katzentraining und Katzenverhaltensberatung) und dem/der AuftraggeberIn, welche/r im Folgenden als Kunde bezeichnet wird. Anikatze Katzentraining und Katzenverhaltensberatung, kurz auch Anikatze genannt, bietet Einzeltrainings, Verhaltensberatungen, Katzenkurse, und Infoveranstaltungen zum Thema Katze und positives Katzentraining an.
Anikatze behält sich die jederzeitige Änderung oder Ergänzung der AGB vor. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt der Buchung geltende Fassung, die auf der Homepage unter www.anikatze.at zu lesen ist. Für bereits erfolgte Buchungen gilt nach wie vor die zum Zeitpunkt der Buchung aktuelle Fassung.

Es wird keine Garantie für das Erreichen eines Trainingsziels gegeben. Der Kunde muss auch außerhalb des gemeinsamen Trainings aktiv und positiv mit seinem Tier arbeiten, um Trainingserfolge erzielen zu können.

Weiters verpflichtet sich jeder Kunde dazu, das Wohl und die Gesundheit seines Tieres an erster Stelle über das Training zu stellen.

Der Kunde erhält auf Wunsch auch individuelle Trainingsempfehlungen und Tipps schriftlich in Form von Handouts oder PDFs zum Downloaden. Sämtliche Unterlagen, die dem Kunden, auch per E-Mail, vermittelt werden sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung von Anika Moritz vom Kunden nicht vervielfältigt oder weitergegeben werden. Die Nichtbeachtung hat eine Schadenersatzforderung zu Folge.

2. Vertrag/Anmeldung

Die Anmeldung kann ausschließlich persönlich abgegeben werden oder schriftlich per Mail oder Kontakt- bzw. Anmeldeformular geschickt werden. Anikatze behält sich folglich vor, dem Kunden ein passendes Trainingsangebot zu stellen. Die verbindliche Annahme des Angebots hat schriftlich per Email oder (sofort) persönlich per Telefongespräch seitens des Kunden zu erfolgen.

3. Seminare Workshops und sonstige Veranstaltungen

Die schriftliche Anmeldung zu einer Veranstaltung über das Anmeldeformular gilt als verbindlich. Allfällige Stornierungen sind ausschließlich schriftlich zu übermitteln.

Sämtliche Unterlagen, die der Kunde während einer Veranstaltung durch Anikatze erhält, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung von Anika Moritz vom Kunden nicht vervielfältigt oder weitergegeben werden. Die Nichtbeachtung hat eine Schadenersatzforderung zu Folge. Katzen oder andere Tiere (ausgenommen geprüfte Assistenzhunde) dürfen nicht zu Veranstaltungen mitgebracht werden.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

Aktuelle Preise und Kurstermine können der Website von Anikatze (www.anikatze.at) entnommen werden. Preis- und Terminänderungen sind vorbehalten.

Anikatze behält sich vor, in vorheriger Absprache mit dem Kunden eine Wegkostenpauschale, wie auf der Website nachzulesen, zu berechnen.

Es gelten die zum Zeitpunkt der Anmeldung auf der Website bekanntgegebenen Preise. Die Bezahlung von Katzenkursen ist unverzüglich, spätestens 10 Werktage nach Erhalt der Buchungs- und Rechnungsbestätigung, vorzunehmen und muss in jedem Fall nach der ersten Kursstunde, aber vor der zweiten Kursstunde erfolgt sein. Eine Anmeldung ist nur in Verbindung mit der erfolgten Bezahlung der Kurskosten gültig. Die Bezahlung von Einzelstunden hat im Voraus oder direkt während der Einzelstunde bar zu erfolgen.

Bei Zahlungsverzug erlischt die Teilnahmeberechtigung.

Die dargestellten Preise auf der Website www.anikatze.at sind die Endpreise. Nach § 19 UStG entfällt die Umsatzsteuer und muss demnach nicht ausgewiesen werden.

5. Stornobedingungen

Verspätungen des Kunden zu vereinbarten Terminen gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Bei einer Verhinderung des Kunden besteht kein Anspruch auf einen Ersatztermin.

Katzenkurse: Eine kostenfreie Stornierung ist bis 21 Tage vor der ersten Kurseinheit möglich. Die erste Kursstunde ist eine Schnupperstunde. Wenn der Kunde sich dazu entschließt, den Kurs nicht weiterzuführen, kann der Kurs ohne Angaben von Gründen nach der ersten Stunde storniert werden. Anikatze behaltet sich in diesem Fall vor einen Unkostenbeitrag von 40€ in Rechnung zu stellen. Wenn der Kunde während des Kurses, also nach der zweiten Stunde, den Katzenkurs beenden möchte, muss der Kurs dennoch zum vollen Preis bezahlt werden. Wird eine einzelne Kurseinheit nicht 24h vorher von Seiten des Kunden abgesagt oder verschoben, behält sich Anikatze das Recht vor einen Unkostenbeitrag von 20€ in Rechnung zu stellen.

Einzelstunden/Verhaltensberatungen: Einzelstunden/Verhaltensberatungen müssen bis spätestens 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden. Trifft dies nicht zu, müssen die vereinbarten Stunden zu 100% bezahlt werden.

Veranstaltungen: Wird die Teilnahme nicht mindestens 5 Tage vor Stattfinden der Veranstaltung seitens des Kundens schriftlich per E-Mail abgesagt, müssen die vollen Veranstaltungsgebühren gezahlt werden.

Katzen oder andere Tiere (ausgenommen geprüfte Assistenzhunde) dürfen nicht zu Veranstaltungen mitgebracht werden.

6. Verpflichtung des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet, anikatze unaufgefordert, vollständig und wahrheitsgemäß über etwaige Krankheiten und/oder Parasitenbefall und/oder Verhaltensauffälligkeiten seiner Katze wie beispielsweise übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit vor Beginn der ersten Trainingseinheit zu informieren.

7. Kursabsagen / Teilnehmerausschluss

Anikatze behält sich vor, Veranstaltungen aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen. Etwaige bezahlte Kursgebühren werden in diesem Falle zur Gänze rückerstattet. Sollten vereinbarte Termine aufgrund unerwarteter Vorkommnisse seitens des Anika Moritz Einzelunternehmens ausfallen, ist anikatze dazu verpflichtet einen Ersatztermin anzubieten.
Anikatze behält sich vor, Kunden mit sofortiger Wirkung vom Training auszuschließen, die

  • gegen die Philosophie von Anikatze handeln – insbesondere, wenn diese physische und psychische Gewalt gegen ihre Katze anwenden.
  • deren unangemessenes Verhalten den reibungslosen Ablauf eines Trainings stört.

Die Trainingsgebühren sind in diesen Fällen in vollem Ausmaß geltend.

Anikatze behält sich außerdem das Recht vor Trainingseinheiten nach eigenem Ermessen mit Kunden abzubrechen, sofern das Wohl des Tieres gefährdet ist. Das tritt in Kraft, wenn die Katze stake Ermüdungserscheinungen oder Stressanzeichen zeigt, offensichtlich krank ist oder sich während einer Trainingseinheit verletzt hat. Auch in diesem Fall sind die vollen Gebühren des Trainings zu zahlen.

8. Haftung

Eine Haftung von Anikatze – Anika Moritz Einzelunternehmen für Körper- oder Sachschäden wird ausgeschlossen, es sei denn es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz seitens des Katzentrainers vor.

Anikatze haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Tiere herbeigeführt werden. Der Kunde bzw. Tierhalter übernimmt die jederzeitige, alleinige Haftung für seinen Tier.

Beim bewussten Verschweigen von Untugenden oder Krankheiten gehen alle hieraus entstehenden Schäden in voller Höhe zu Lasten des Kunden bzw. Tierhalters.

Anikatze übernimmt keine Haftung für Schäden und gesundheitliche Folgen, die aufgrund unvollständiger Information durch Halter entstanden sind.

Für Schäden, die die Katze während des Trainings oder der Beratung dritten Personen, Tieren oder fremden Gegenständen zufügt, sowie für Bissverletzungen oder Verletzungen durch Sturz haftet, mit Ausnahme aufgrund grob fahrlässigen Verhaltens seitens des Trainers, ausschließlich der Kunde bzw. Tierhalter.

Falls die Katze während des Trainings oder der Beratung erkranken oder verletzt werden sollte, ist, mit Ausnahme aufgrund grob fahrlässigen Verhaltens durch den Trainer, eine Haftung durch den Trainer ausgeschlossen.

Eltern haften für ihre Kinder, die unter 18 Jahre sind.

Stand: 01.01.2022